Kinderbrowser
Search…
Internetbrowser für Kinder
Inky ist ein kindgerechter und sicherer Browser für Eltern, die ihre Kinder im Internet schützen wollen.

Wer ist Inky?

Inky ist der kleine Oktopus, der Dich auf Deiner Reise durch die Weiten des Internets begleitet, immer auf der Suche die passenden Antworten oder die spannendsten Spiele für Dich zu finden und immer bereit, Deinen Wissensdurst zu stillen.

Was ist besonders an dem Kinderbrowser?

Damit sich Dein Kind auf das Wesentliche fokussieren kann, haben wir bewusst auf alles verzichtet, was irgendwie ablenkt.

Mehr Übersicht: Keine Browser-TABs

Du findest im Kinderbrowser keine TABs, die sich normalerweise in Browsern öffnen, wenn Du eine neue Seite aufrufst. Stattdessen werden geöffnete Seiten im Menü Offene Seite angezeigt und navigiert. Das Browserfenster bleibt aufgeräumt und Dein Kind verzettelt sich nicht in einer unübersichtlichen Anzahl von geöffneten TABs.

Mehr Sicherheit: Kein Eingabefeld zum Aufruf fremder Seiten

In üblichen Browsern steht dem Anwender ein Eingabefeld zur Verfügung, in dem er eine beliebige URL (www.domainname.de) aufrufen kann. Auf diese Möglichkeit haben wir zum Wohl Deines Kindes bewusst verzichtet. Stattdessen befindet sich oben ein großes Eingabefeld, über das Suchbegriffe eingegeben werden können. Gesucht wird in den Suchmaschinen FragFinn und Blinde Kuh. Welche der Seiten auch als Startseite angezeigt wird, könnt Ihr in den Einstellungen festlegen.

Mehr Flexibilität: Proaktiv Webseiten freigeben

Darf Dein Kind auch auf anderen Webseiten surfen, kannst Du diese Seiten in den Einstellungen explizit freigeben. Auf diese Weise erweiterst Du mit zunehmender Medienkompetenz den Aktionskreis Deines Kindes und kannst den Browser zum Beispiel auch zum Homeschooling einsetzen.
Hast Du Fragen? Dann schreib uns eine E-Mail an Kinderbrowser oder sende uns einen Tweet.
Last modified 1yr ago
Copy link
On this page
Was ist besonders an dem Kinderbrowser?
Mehr Übersicht: Keine Browser-TABs
Mehr Sicherheit: Kein Eingabefeld zum Aufruf fremder Seiten
Mehr Flexibilität: Proaktiv Webseiten freigeben